Hinweis:
Dies ist ein Beratungsportal zum Thema Essstörungen. Bei akuten Krisensituationen können wir leider keine Unterstützung leisten.
Krisendienste finden Sie hier.

Datenschutz

ANAD nimmt den Schutz per­sonenbezogener Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, welche Daten wir speichern und wie wir sie verwenden.Mehr Informationen
ANAD e.V. und ANAD-Dialog werden unterstützt von Ingvild Goetz Philantrophy

Online-Beratung

In unserer Onlineberatung haben Betroffene, Angehörige und Fachleute die Möglichkeit ihre Situation zu schildern und gemeinsam mit uns den ersten Schritt einer Lösung zu finden.


Wir übernehmen diese Aufgabe gerne – kompetent, anonym und kostenlos.


Melden Sie sich bei uns, wenn:


  • Sie allgemeine Fragen zu Essstörungen haben
  • Sie Schwierigkeiten mit dem Essen haben
  • Sie einmal offen und anonym über Ihre Probleme sprechen möchten
  • Sie sich nicht trauen Ihren Freunden oder Ihrer Familien zu sagen, dass Sie eine Essstörung haben
  • Sie wieder ein selbstbestimmtes Leben führen möchten, ohne ständige Gedanken an essen, nicht essen oder Erbrechen
  • Sie herausfinden möchten, welche Therapieform helfen könnte
  • Sie eine Anlaufstelle in Ihrer Nähe suchen
  • Ihr Kind, Ihr Partner oder ein Schüler eine Essstörung hat und Sie wissen möchten, wie Sie sich verhalten sollen


Unser Beratungsteam:


Petra Erhart

Petra Erhart

Diplom Oecotrophologin

Nicola Hümpfner

Nicola Hümpfner

Diplom Sozialpädagogin (FH), Einzel-,
Paar- und Familientherapeutin (DGSF)

Katarina Ferechova

Katarina Jankl

Diplom Psychologin

Maria Kendlbacher

Maria Kendlbacher

Dipl. Sozialpädagogin (FH), Syst. Beraterin (SG)

Vanessa von Wyschetzki

Vanessa von Wyschetzki

Diplom Sozialpädagogin (FH)
Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (DGSF)
Systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin (GST)


>> Zur Online-Beratung


Datenschutz

ANAD nimmt den Schutz per­sonenbezogener Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, welche Daten wir speichern und wie wir sie verwenden.Mehr Informationen
ANAD e.V. und ANAD-Dialog werden von der Aktion Mensch unterstützt Aktion Mensch